Stand: 12/10/2018
Es besteht ein gewisses Maß von Verunsicherung bei allen Marktteilnehmern: Wieviel Wein welcher Kategorie ist tatsächlich vermarktbar? Insbesondere bei Grund- und Landwein sind nur bestimmte Sorten gesucht. Spätestens am 15. Januar mit der Traubenernte- und Weinerzeugungsmeldung muss die Einteilung der Ernte fixiert werden. Letztendlich wird in diesem Jahr an der Destillation kaum ein Weg vorbeiführen.
Der Handel sucht gezielt nach kurzfristigem Bedarf. Die Qualitäten des 2018er Jahrgangs sind gut, so dass genug Auswahl besteht. Rote Sorten sind zurzeit wenig nachgefragt.


Rebsorte
Qualität
Erzeugnis
Preis (€/hl)
2018Chardonnay
GW
Wein
50
2018Diverse weiße Sorten
GW
Wein
30-35
2018Riesling
LW
Wein
60
2018Chardonnay
LW
Wein
70
2018Diverse weiße Sorten
LW
Wein
50
2017Diverse weiße Sorten
QW
Wein
65-70
2018Diverse weiße Sorten
QW
Wein
70-75
2018Müller-Thurgau
QW
Wein
75-80
2018Morio, Scheurebe
QW
Wein
80
2018Chardonnay
QW
Wein
80-85
2018Riesling
QW
Wein
85-90
2018Diverse weiße Sorten
Spätlese
Wein
80-85
2018Portugieser WH
QW
Wein
80
2018Spätburgunder WH
QW
Wein
90
2018Dornfelder RW
QW
Wein
80-90



k.N.=Keine Notierung

mehr

DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz







karin.rheinschmidt@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken