Stand: 07/26/2021
Wie in manch anderen Jahren, gibt es in diesem Jahr kein „Sommerloch“ und die Nachfrage der Kellereien geht konstant weiter. Die bezahlten Preise 90 für Müller-Thurgau, 80 für Weißwein ohne Jahrgang, 85 für Dornfelder Rotwein belegen den Bedarf der Kellereien an Wein, der auch für einen späteren Herbstbeginn noch ausreichen soll. Die Winzer bieten kaum noch Proben an. Der Vegetationsstand liegt gegenüber dem Vorjahr um etwa 14 Tage zurück. Die optimale Wasserversorgung führt zu größeren Beeren, ohne dass die Reifeentwicklung damit beschleunigt wird.

Die Notierungen im Einzelnen (€/hl ohne MwSt.):

Weißwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
o.J/ 2020
Grundwein
Diverse Sorten weiß
k.N.
2020
Landwein
Diverse Sorten
60
2020
Landwein
Riesling
85
o.J.
QW
div. Sorten
80
2020
QW
Silvaner
85
2020
QW
Kerner
85
2020
QW
Müller-Thurgau
90
2020
QW
Morio-Muskat
110
2020
QW
Scheurebe
k.N.
2020
QW
Chardonnay
100
2020
QW
Weißburgunder
110
2020
QW
Gewürztraminer
k.N.
2020
QW
Grauburgunder
150-180
2020
QW
Sauvignon Blanc
k.N.
2020
QW
Riesling
110
2020
Spätlese
Diverse Sorten
85-90
2019
Auslese
Diverse Sorten
k.N.
Weißherbst/Rosé
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2020
QW
Diverse Sorten
50
2020
QW
Spätburgunder
85
2020
QW
Portugieser
90
2020
QW
Dornfelder
k.N.
Rotwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
ohne Jahrgang
Grundwein
Diverse Sorten
k.N.
ohne Jahrgang
QW
Diverse Sorten
50
2020
QW
Spätburgunder
90-100
2020
QW
Regent
65
QW
Merlot
100
2020
QW
Dornfelder
85
k.N.=Keine Notierung

mehr

Rudolf Litty



Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben  zurück